Mädchensprechstunde

Mädchensprechstunde

Informationen zum Thema Vorsorge und Verhütung

Der erste Gang zum Frauenarzt ist für viele Mädchen und junge Frauen eine Überwindung. Freundinnen haben vielleicht schon etwas über Ihren Besuch beim Frauenarzt erzählt, aber dennoch sind noch ganz viele Fragen unbeantwortet und Ängste vorhanden, so dass dem ersten Termin meist mit Unbehagen entgegengesehen wird.

Damit Ihr seht, dass Ihr mit Euren Fragen, Ängsten und Problemen nicht alleine seid haben wir diese Seite für Euch zusammengestellt und die Mädchensprechstunde ins Leben gerufen. Wir hoffen so, Euch die wichtigsten Fragen beantworten zu können und Euch Ängste zu nehmen.

Wann soll ich zum ersten Mal zum Frauenarzt?

Das Alter spielt dabei keine Rolle. Wenn Du das Bedürfnis hast, Fragen zu stellen im Bezug auf Deinen Körper, Sexualität, Verhütungsmethoden oder anderes, was Dich beschäftigt – dann kannst Du zu einem Frauenarzt oder einer Mädchensprechstunde gehen. Unbedingt solltest Du aus folgenden Gründen gehen:

• Bei Problemen bei der Periode (z. B. zu stark, zu schwach, ganz besonders unregelmäßig oder besonders schmerzhaft)
• Bei Juckreiz in der Scheide oder übelriechendem Ausfluss
• Bei Pillenverschreibung oder wenn die Pille danach benötigt wird
• Bei Schmerzen im Unterleib oder in der Brust

Wir bitten Dich vorab telefonisch einen Termin für die Mädchensprechstunde zu vereinbaren, damit Du nicht allzu lange warten musst. In sehr dringenden Fällen kannst Du natürlich auch ohne Termin zu uns in die Praxis kommen.

Was passiert das erste Mal bei der Frauenärztin/dem Frauenarzt?

Wenn Du das erste Mal zur Mädchensprechstunde kommst wird meistens nur ein Gespräch geführt und Du kannst Dir die Praxis in Ruhe anschauen. Wir zeigen Dir das Untersuchungszimmer mit dem Untersuchungsstuhl und Du wirst feststellen, dass alles gar nicht so schlimm ist, wie Du es Dir gedacht hast. Selbstverständlich darf Dich Deine Freundin, Dein Freund oder Deine Mutter zum Gespräch begleiten. Sollte aus einem bestimmten Grund doch eine Untersuchung durchgeführt werden müssen, kannst Du also ganz beruhigt sein. Sie dauert nicht lange und dient dazu, zu schauen, ob bei Dir alles in Ordnung ist. Eine Untersuchung ist auch möglich, wenn Du noch keinen Geschlechtsverkehr hattest. Während der Mädchensprechstunde wird Dir alles erklärt und Du wirst genau auf die Untersuchung vorbereitet, sodass Du Dich entspannen kannst.

Was darf ich während der Mädchensprechstunde fragen?

Du kannst uns alles fragen, was Du auf dem Herzen hast. Alle Deine Fragen sind wichtig. Am besten ist es, wenn Du vor Deinem Besuch all Deine Fragen, Zweifel und Ängste aufschreibst, damit Du nichts vergisst. Das erste Mal beim Frauenarzt ist man nämlich meist sehr aufgeregt. Was will die Frauenärztin/der Frauenarzt von mir wissen? Damit wir Dich kennenlernen, werden einige Fragen zu Deiner Vorgeschichte gestellt:

• Welche Krankheiten auch Kinderkrankheiten hast Du in Deinem Leben durchgemacht und wurdest Du schon einmal operiert?
• Nimmst Du regelmäßig Medikamente ein?
• Haben oder hatten Deine Eltern schwere Krankheiten?
• Hast Du einen Impfausweis?
• Wann hattest Du zum ersten Mal Deine Menstruationsblutung?
• Wann war die letzte Blutung?
• Hast Du Deine Blutung regelmäßig oder unregelmäßig. Führst Du einen Regelkalender?
• Hast Du momentan Beschwerden und wenn ja, welche?

Erfahren meine Eltern von dem Besuch in der Praxis?

Bis zu Deinem 14. Lebensjahr muss der Arzt Deinen Eltern auf Anfrage Auskunft geben. Bis zum 16. Lebensjahr liegt es im Ermessen des Arztes, ob in bestimmten Situationen Deine Eltern gebeten werden mit in die Praxis zu kommen. Wenn Deine Eltern nichts über den Besuch beim Frauenarzt erfahren dürfen, dann sage dies in jedem Fall. Du kannst dann beruhigter aus der Mädchensprechstunde gehen. Ab dem 16. Lebensjahr hast Du Anrecht auf absolute Vertraulichkeit.

Gibt es die Pille danach wirklich?

Ja, es gibt eine sogenannte Pille danach. Sollten Du und Dein Freund Angst haben, dass die Verhütung nicht ausreichend war, dann solltet Ihr möglichst innerhalb von 48 Stunden (je früher, desto besser) die Pille danach besorgen. Diese bekommst Du in einer Apotheke auch ohne Rezept. Und keine Sorge – das kann jedem mal passieren!

Besuch uns während der Mädchensprechstunde

Wir hoffen, dass wir viele Deiner Fragen bereits vorab klären konnten, sind uns aber auch sicher, dass Du noch viele weitere hast. Vereinbare einfach einen Termin für die Mädchensprechstunde und Du kannst Deine individuellen Fragen über Perioden, Vorsorge und Verhütung ganz in Ruhe stellen. Wir freuen uns auf Dich!